12. September 2013
Schallwerk am Schiff

Mit dem Trio Schallwerk an Bord der Motorschiff Stubnitz in Hamburg. Das dortige Produktionsteam zaubert eine wunderbare  Videodokumentation ins Netz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto: Falque Rugies)


TrioSchallwerk_20130909_2b_Xweb
 




18. Januar 2013
Schallwerk III

Freie Musik in der Kultur-Remise des Berliner Kollektivs Supamolly mit Sibylle Pomorin (Fl/sax) und Julius Heise (Perc/vib)

 

Zwei Monate nach dem Debut vor 70 Obdachlosen in der Kreuzberger Heiliggeistkirche sowie einem exquisiten Cottbusser Jazz-Club nun also die Feuerprobe im legendären Schuppen bei unseren Schwestern und Brüdern der Friedrichshainer Postpunk-Gemeinde.

 

Ich ersetze in diesem Projekt seit 2012 die Pianistin und Organistin Felizitas Eickelberg an den Tasten. Für das Supa Molly Spezial wird dabei anstelle des Flügels zu Ehren des Hauses auf eher unorthodoxe Weise wieder mal ein Roaring Fender Rhodes traktiert. Als Ergänzung gibts dazu Fiesheiten vom geliebten Trash-Ya-Synthie.

 

 

 

(Foto: Autonomcum)


Sibylle_Supamolly
 




21. November 2012
Schallwerk II

Auszug aus dem Mitschnitt vom 18.11.2012 im „Glad House“ Cottbus vor Freunden freier Musik,  zusammen mit

 

Sibylle Pomorin, Sax und Flöte

 

Julius Heise: Drums und Vibraphon

 


 




19. November 2012
Schallwerk I

Das Debut in der Berliner Heiligkreuz-Kirche


 




16. Mai 2011
PIANIST
Am Klavier arbeite ich gern mit dem Ausklingen von Akkorden. Ein einmal angeschlagener Ton kann bei verzögertem Betätigen des Dämpfungspedals manchmal minutenlang in das Meer des Nachhalls eintauchen. Das Innehalten während des Spiels ermöglicht die Wahrnehmung eines gewaltigen Klangraums. Beim Musizieren strebe ich immer die Vermittlung dieses Blicks auf die Tiefe von Zeit und Stille an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Mischung von freier Improvisation und Zitaten aus eigenen oder fremden Kompositionen.

 

Mein Hintergrund bildet ein umfassendes musiktheoretisches Verständnis, jahrelange Erfahrung als Jazz- und Rockpianist und die seit Jahrzehnten ununterbrochene Auseinandersetzung mit freier Musik, – sowie sehr prägende Begegnungen mit den Pianisten A. Tirzits, Prof. G. Schwartz,  W. v. Grunelius oder R. Sakamoto. Basierend auf meiner körperorientierten Methodik begleite ich nun selbst junge oder erfahrene Klavierspieler ein Stück auf ihrem Weg. Ich spiele gerne im Duo mit Schlagzeug, oder bin Gast an den Tasten in Orchester und Ensemble.

 

Hier ausgesuchte Beispiele für Auftritte und Bookings der letzen Zeit:

(Fotos: Andrej Netzker)


Marco-Maria-Pianist
Marco-Maria-Hands